Drucken

Relais / Summer / Blinkgeber

Relais / Summer / Blinkgeber

 

Elektrische Schalt- und Arbeitsrelais werden hauptsächlich in elektrischen Systemen von Motoren und Installationen eingesetzt.


Mit einem elektrischen Relais lässt sich mit einem relativ schwachen Steuerstrom ein größerer oder anderer Strom ein- oder ausschalten, der oft ein Vielfaches des Steuerstroms beträgt.
Das macht dicke Kabel unnötig und vermeidet unnötige Belastungen von Kontakten.
Tatsächlich betätigt man mit einem kleinen Schalter einen größeren, mit Hilfe einer Magnetspule und eines Kontakte.

Die Kontakte können aus Kupfer oder Silber bestehen, wobei Silberkontakte für hohe Ströme besser geeignet sind.

Im Allgemeinen wird zuerst die Steuerspannung angegeben, mit der das Relais aktiviert werden kann. (z.B. 12V)
Dahinter wird der maximale Strom, den das Relais ein- und ausschalten kann, in Ampere angegeben. (z.B 70A)

Ein sogenanntes Mini-Relais kann oft nur einen Höchststrom schalten und verträgt keine Stromspitzen darüber.
 Arbeits- oder Hochleistungsrelais sind, wie der Name schon sagt, eher für größere Leistungen gedacht und hier wird oft eine zweite Höchststromstärke (kurz / lang) angegeben.
Beim Einschalten eines Motors zum Beispiel tritt für kurze Zeit ein hoher Stromspitzenwert auf.